“Das ist nicht mehr mein Hund!” Negative Erfahrungen mit dem Kastrationschip

23. November 2017

Custom FullCustom FullCustom FullCustom FullCustom Full5/51 rating


Seit Juni 2017 hat mein Prinz den Kastrationschip drin, aufgrund einer zu großen Prostata. Und seitdem ist er nicht mehr mein Hund-verysad Ich erkenne meinen Hund nicht wieder. Er hat Angst vor alles und jedem, mag nicht mehr spazieren, ist manchmal unruhig und am anderen Tag schläft er den ganzen Tag, er hat keine Lust mehr auf spaziere gehen, frisst mehr und ist aggressiver zu unserem anderen Hund. Zudem kommt dazu, dass er nicht nur Wesensveränderung durch den Kastrationschip mitgemacht hat, sondern jetzt auch noch beim tief einatmen eine Art Stotteratmung hat und dabei grunzt. Beim Tierarzt wurde Herz, Lunge, Blutwerte gecheckt, mit Ultraschall und Röntgen und es ist alles tip top. Mittlerweile vermute ich,dass er durch den Hormonchip Stress hat und den so abbaut, dazu kommt noch meine Hysterie, da ich ja hypochondrisch bin und das auf den Hund übertrage. In dem Video oben habe ich alles zusammengefasst. Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass er wieder mein alter Yoshi wird.confused